Unsere Chronik...

Der Besuch des Feuerwehrfestes in Bad Säckingen im Jahre 1959 ist als Ursprung zur Gründung des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr Waldshut festzustellen. Auf der Heimfahrt von Bad Säckingen nach Waldshut war es der beschlossene Wille einiger ganz Mutiger:

"Bis zum Feuerwehrfest 1961 in Waldshut haben wir einen eigenen Spielmannszug !"

Und so kam es auch. Der Spielmannszug entwickelte sich prächtig. Aufgrund dieser erfolgreichen Arbeit fanden sich bald weitere Musiker aus den Reihen der Feuerwehr, die gerne Blasmusik machten.


Die Kapelle St. Florian war gegründet!


Am Kameradschaftsabend der FF Waldshut im Jahre 1964 fand der erste gemeinsame Auftritt von Spielmannszug und Musikzug St. Florian statt.

Nun ging die Erfolgskurve langsam, aber stetig, aufwärts.
Auf vielen Feuerwehrfesten in der näheren und weiteren Umgebung wurde gespielt. Aber nicht nur zu Hause - bald ging es in die weite Welt hinaus:
Die erste Amerikareise im Jahre 1972 mit der Teilnahme an der Steuben-Parade in New York war perfekt.
Auch aus Anlass des 200-jährigen Unabhängigkeitstages Amerikas im Jahre 1976 war der Musikzug St. Florian als offizieller Botschafter des Landes Baden Württemberg eine vielumjubelte Gruppe bei der Jubiläumsparade durch die Fifth Avenue in New York.

Eine dritte Amerikakreise im Jahre 1980 nach Florida mit einer Jubiläums-parade in St. Petersburg schloß sich an. Mehrere Besuche in unseren Partnerstädten Blois/Frankreich und Lewes/England waren selbstverständliche Höhepunkte des Musikzuges. Im Laufe des Jahres wurden zwei Schallplatten, sowie eine CD, produziert.

Im Jahre 1967 wurde am Nach-Chilbi-Sonntag das erste Wunschkonzert aus der Taufe gehoben. Dies entwickelte sich bald zu einem festen Bestandteil der Waldshuter Chilbi.
Den größten Erfolg dieses Konzertes konnten wir im Jahre 1994 verzeichnen:
Propagiert als Benefizkonzert zugunsten eines Transportautos für Behinderte spielte der Musikzug innerhalb von 4 Stunden - dank der spontanen Unterstützung eines begeisterten Publikums - den Betrag von 30.000,- DM ein.
Das Fahrzeug war damit finanziert und konnte übergeben werden.
Die Liste der Veranstaltungen könnte noch lange fortgeführt werden.

Der oberste Grundsatz des Musikzuges St. Florian war - ist - und bleibt:

"Mit Freude zu musizieren, mit Musik zu helfen und den Menschen Freude zu bereiten."



Weiter können wir berichten, dass wir beim Wunschkonzert 2002 insgesamt 2.600 € für die Hochwasseropfer in Sachsen, im Kreis Marienberg einspielten.
Dieses Geld wurde durch den Musikzug und durch einige Spender weiter
aufgestockt, so, dass wir 2 vom Hochwasser selbst betroffene Feuer-wehrkameraden in Olbernhau-Rothenthal mit je 2.750 € als Soforthilfe unterstützen konnten.

40 Jahre Musikzug St. Florian


Am 09. und 10. Oktober 2004 feierte der Musikzug St. Florian, bzw. besser gesagt, die Musik-kapelle St. Florian, ihr 40-jähriges Bestehen mit einem Festakt im Kommunikations-zentrum der Sparkasse Hochrhein in Waldshut.

Am Festakt am Samstag, dem 09.10.2004 nahmen die Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens der Region und der Stadt wie: MdB. Thomas Dörflinger, Landtagspräsident Peter Straub - der auch die Festrede hielt - , OB Martin Albers, und einige Stadträte, sowie die Vertreter der örtlichen Geistlichkeit teil.
Aus diesem Anlass extra von Stuttgart angereist war auch der Präsident des Landes-Feuerwehrverbandes Dr. Frank Knödler - er überbrachte die Grüße des Landesfeuerwehr-Verbandes und würdigte die Arbeit des Musikzuges.
Thomas Santl (Kreisbrandmeister), Manfred Rotzinger vom Kreisfeuerwehr-verband, Raimund Walde als Stadtkommandant, sowie der Bezirksstabführer Michael Schiessel und die Abteilungskommandanten der FFW Waldshut-Tiengen waren ebenfalls Gäste an diesem Abend.
Neben diesen Honoratioren waren die Vertreter der verschiedenen Vereine,
die Ehrenmitglieder, die Freunde und die Sponsoren des Musikzuges aus der Wirtschaft und von den örtlichen Banken gekommen. Nicht vergessen werden dürfen die Mitglieder befreundeter Feuerwehren, so kamen aus Pressbaum bei Wien einige Kameraden, um an diesem Fest persönlich teilzunehmen.

Dem Vorstand des Musikzuges war es sehr wichtig, neben den eigenen Familienangehörigen auch die älteren, z.T. vor Jahren bereits ausgeschiedenen Musiker, bzw. die Witwen der bereits verstorbenen Musiker zu diesem Fest einzuladen. Denn gerade diese - heute nicht mehr aktiven - Musiker haben am Entstehen, am Aufbau und am Ruf des Musikzuges erheblichen Anteil gehabt und sollten daher nicht vergessen werden.

Mit diesem Kreis der ehemaligen Musikern und deren Familienangehörigen feierte der Musikzug dann am Sonntag, dem 10.10.04 im BBZ (Berufs-bildungszentrum) in Waldshut in familiärer Runde das 40-jährige Bestehen weiter.

Im Rückblick auf die 40 Jahre ist festzuhalten:
Die allererste Musikprobe des Musikzuges fand am 07.09.1964 im Unter-
richtsraum des alten Kornhauses statt. - Heute kann man sagen, dass dieser Musikzug aus der Stadt nicht mehr wegzudenken ist. Hier seien nur einige der vielen Anlässe für den Einsatz des Musikzuges aufgezeigt: bei den Feuerwehrfeierlichkeiten und bei Feuerwehr-Fahrzeugweihen in der Stadt, im Landkreis und darüber hinaus; in den Senioreneinrichtungen in der Stadt, bei Stadtfesten und bei kirchlichen Anlässen in der näheren und weiteren Umgebung, sowie bei der Waldshuter Chilbi, dem großen Waldshuter Heimatfest.
Im Jahr 2006 fand bereits das 40. Chilbi-Wunschkonzert statt und am 03. Advent des Jahres 2006 bestritt die Musikkapelle - zusammen mit dem Fanfaren- und Spielmannszug Waldshut - in langjähriger Zusammenarbeit mit der Sparkasse Hochrhein - den 29. Unterhaltungsnachmittag für Bürger im Rentenalter in der Stadthalle in Waldshut.

Bei diesem 40. Wunschkonzert im Chilbi-Fest-Zelt verabnschiedete sich unser langjähriger, stets gut aufgelegter und Pointenreicher Ansager Adolf Bornhauser von seinem Publikum. Er wurde minutenlang mit stehenden Ovationen vom Publikum gefeiert. Seine Nachfolge als Ansager und Conferencier wird Otto Marder am Chilbi-Wunschkonzert 2007 antreten.


Sind dies nur einige Anlässe in der Stadt und im Kreis, so lassen sich zudem interessante Reiseziele und Fahrten des Musikzuges aufzählen: 1972 Teilnahme an der Steuben-Parade in New York; 1976 Mitwirkung beim 200-jährigen Unabhängigkeitsfest der USA und 1980 Aufmarsch bei der Jubiläumsparade in St. Petersburg/Florida. Und: der Musikzug wirkte mit bei Partnerschaftstref-fen, z.B. mit der Feuerwehr aus Pressbaum bei Wien. Andere Ziele waren Waldshuts Partnerstädte Blois und Lewes. Darüber hinaus wurden Musikreisen nach Ungarn und Sachsen unternommen. Besonders eindrucksvoll war dabei das Zusammentreffen mit der Feuerwehrkapelle von Dresden und das gemeinsame Benefizkonzert zugunsten des Aufbaus der Dresdner Frauenkirche vor den Ruinen dieser Kirche.

Nicht vergessen werden darf jenes Wunschkonzert am Nachchilbisonntag,
bei dem der Musikzug das gesamte Geld in Höhe von 29.000 DM für ein Behindertenfahrzeug für das neue Habererhaus (Tagespflege und Betreutes Wohnen) einspielte und für diesen Zweck spendete. Denn der Musikzug hat sonst keine festen Einkünfte. Gelegentliche Zuwendungen von Ehrenmitgliedern und Sponsoren helfen, dem Musikzug bei der Erfüllung seiner - überwiegend gemeinnützigen - musikalischen Aufgaben und Anlässe.
Ein besonderes Ereignis war 2006 für die Musiker eine Anfrage des Südwestrundfunks Stuttgart bzgl. der Mitwirkung in der Fernsehsendung „Sonntagstour“ vom 03.09.2006. Die Redakteure hatten unsere Homepage gelesen und den hinterlegten „Waldshuter Feuerwehrmarsch“ gehört. -
Zunächst waren wir skeptisch, haben dann aber gern mitgewirkt. Ich denke, das Ergebnis konnte sich sehen lassen: immerhin wurde Waldshut mit uns 7 Minuten zur Hauptsendezeit im Südwestrundfunk an einem Sonntag-abend im 3. Programm des SWR-Fernsehens gezeigt.

Vielleicht spiegeln die obigen Beschreibungen der Aktivitäten nur wenig von dem Stil und der Grundhaltung der Musiker wider. Zunächst muss man einmal bedenken, dass heute einige Gründungsmitglieder immer noch aktiv sind. Dies spricht sicherlich für einen guten Stil und ein kamerad-schaftliches Miteinander im Musikzug. Und welcher Musikverein, welche Musikkapelle, kann für sich in Anspruch nehmen, über 41 Jahre unter der musikalischen Leitungen des ersten Dirigenten gestanden zu haben.

Am 21.04.2007 wurde Ehrendirigent Walter Hederer in einer großen Feierstunde in der Stadthalle in Waldshut verabschiedet. Walter Hederer wurde für sein Wirken und sein langjähriges Engagement vom Ober-bürgermeister mit der Ehrenmedaille der Stadt Waldshut – Tiengen ausgezeichnet. Im Verlauf dieser Feierstunde übergab Walter Hederer dann den Taktstock an seinen Nachfolger, Bernhard Basler.

Unser neuer Dirigent kommt aus einer anderen Musikkapelle. Dort war er bereits viele Jahre Dirigent und ist heute dort Ehrendirigent und 1. Tenorhornist. Zu seinen Hobbies zählt u.a. auch das Alphornblasen.

Nochmals zurück:
Ein Grund für die lange Zeit des Bestehens des Musikzuges dürfte in der räumlichen und personellen Nähe zur Freiwilligen Feuerwehr in Waldshut zu sehen sein. Denn der Musikzug St. Florian ist ein Zug der Freiwilligen Feuerwehr Waldshut – Tiengen, bei der Abt. Waldshut. Aus den Reihen der Feuerwehrkameraden ist der Musikzug einmal hervorgegangen. Leider kommen heute von den aktiven Feuerwehrkameraden wenig Musiker, um bei uns mitzuspielen.

Man kann festhalten: im Musikzug St. Florian herrscht ein sehr kameradschaftliches Miteinander. Es ist dabei nicht das erklärte musikalische Ziel der Kapelle, in der musikalischen Oberliga zu spielen. Vielmehr geht es darum, Menschen hier am Hochrhein und in unserer Stadt mit Musik Freude zu bereiten. Dass dies immer wieder gelingt beweisen volle Festzelte beim Chilbi-Wunschkonzert oder auch die volle Stadthalle beim Seniorennachmittag der Sparkasse Hochrhein.

Wir „Florianer“ würden uns freuen, wenn der eine oder andere musikalisch interessierte Leser dieser Chronik den Weg zu uns ins Spritzenhaus finden würde. Sicherlich gibt es Musiker, die kein Instrument mehr haben. Dies dürfte kein Hindernis sein, denn wir haben einige freie Blasinstrumente. Und wenn wir das passende Instrument nicht haben, werden wir uns um dessen Beschaffung bemühen.

Übrigens: musiktreibende Damen sind in unseren Reihen sehr willkommen.

Jürgen Lang
Musikzug St. Florian


(c) 2019 Musikzug St. Florian Waldshut e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen